Seitenanfang
 
www.journalistenakademie.de Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG · Arnulfstraße 111-113 · 80634 München · Tel. (089) 167 51 06
| Mail an info@journalistenakademie.de | TOEFL | Blog | RSS | Link zur Twitter-Seite von Dr. Gabriele Hooffacker | Link zur Facebook-Seite der Journalistenakademie | Link zur Google plus-Seite der Journalistenakademie | Link zum Soundcloud-Channel der Journalistenakademie | Link zum Youtube-Kanal der Journalistenakademie | Buch bestellen | Seminar buchen
Sie sind hier: HomeJournalistenakademieGeschichte, Leitbild, ZertifizierungLeitbild der Journalistenakademie
Ajeleth-Login Account Passwort

Leitbild der Journalistenakademie

Präambel

Die Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG steht als Journalistenschule in der Tradition von Aufklärung und Toleranz. Sie folgt dem Bildungsauftrag, nachhaltige berufsorientierte wie gesellschaftliche Medienbildung zu bieten. Als zukunftsorientierte Bildungseinrichtung gestaltet die Journalistenakademie aktiv den Umbruch hin zur Wissens- und Informationsgesellschaft mit.

Als unabhängige, private Einrichtung der beruflichen Weiterbildung ist die Journalistenakademie überparteilich und überkonfessionell. Sie setzt sich ein für das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung, die Achtung der Menschenwürde, die journalistische Berufsethik, für Offenheit, Dialog, Chancengleichheit und Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Die Angebote fördern die aktive Teilhabe öffentlichen Leben mit dem Ziel beruflicher Qualifikation sowie gesellschaftlicher Kommunikation, Partizipation, Integration und Inklusion.

Leitbild

Die Stiftung Journalistenakademie versteht sich als Schule der journalistischen Weiterbildung, deren Schwerpunkte die durch den Online-Journalismus und den digitalen Wandel geprägten neuen crossmedialen journalistischen Berufsbilder in Medienbetrieben wie auch in Institutionen und Internehmen sind. Die Fachlehrgänge Online-Redakteur/in Crossmedia, Pressereferent/in Crossmedia und Videoreporter/in Crossmedia, die sowohl in Vollzeit wie auch berufsbegleitend angeboten werden, vermitteln die redaktionellen, technischen, sozialen und kommunikativen Kernkompetenzen für den anspruchsvollen Journalismus in Gegenwart und Zukunft.

Für das Team der Stiftung Journalistenakademie stehen die Lehrgangsteilnehmenden mit ihrem Wunsch nach Vertiefung ihrer fachlichen, technischen und sozialen Kompetenzen im Mittelpunkt. Das Team und die an der Stiftung Journalistenakademie unterrichtenden Dozierenden arbeiten im Sinne des selbstbestimmten, eigenverantwortlichen Lernens. Sie respektieren die Teilnehmenden in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung und fördern sie gezielt nach ihren individuellen Fragestellungen und Bedürfnissen. Im Focus steht dabei, die Teilnehmenden bei ihrem beruflichen Werdegang auf einem dynamischen Arbeitsmarkt umfassend und nachhaltig zu fördern.

Journalisten, die in einem Medienbetrieb arbeiten, sind ebenso wie Journalisten in Institutionen und Unternehmen der journalistischen Berufsethik verpflichtet. Bei der journalistischen Weiterbildung folgt die Stiftung Journalistenakademie den publizistischen Grundsätzen des Deutschen Presserats, dem so genannten Pressekodex. Zu dessen Grundregeln zählen:

• gründliche und faire Recherche,
• klare Trennung von redaktionellem Text und Anzeigen,
• Achtung von Privatleben und Intimsphäre,
• Vermeidung unangemessen sensationeller Darstellung von Gewalt und Brutalität.

Die Fachlehrgänge der Stiftung Journalistenakademie qualifizieren fachlich für die Arbeits- und Berufswelt und ermöglichen Kommunikation und soziales Lernen. Fachtagungen und Mediengespräche bieten Foren zur Diskussion aktueller Fragen und neuer Ideen. Die Stiftung Journalistenakademie fördert inter¬kulturelles Verständnis sowie die gesellschaftliche Integration von Menschen mit und ohne Behinderung. Sie ist vernetzt mit Universitäten, Hochschulen und Medienbildungseinrichtungen, den Journalistenverbänden- und Gewerkschaften sowie Netzwerken wie dem Mediencampus Bayern. Als Netzwerkpartner bringt sich die Stiftung Journalistenakademie hier aktiv ein.

Die Journalistenakademie ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit professionellen Serviceleistungen. Zufriedene, erfolgreiche Kund/innen sind unser Ziel. Das erreichen wir durch ein gut zugängliches, hochwertiges und vielfältiges Bildungsangebot zu sozialverträglichen Preisen. Wichtig ist uns dabei die stete Kommunikation mit unseren Kund/innen:
• den Teilnehmenden unserer Kurse und Lehrgänge,
• den Unternehmen und Institutionen,
• der Arbeitsverwaltung.
Wir praktizieren kontinuierliches Qualitätsmanagement und erfragen regelmäßig die Zufriedenheit unserer Kund/innen.

Die Journalistenakademie versteht sich als lernende Organisation mit aufgeschlossenen und motivierten Dozent/innen. Das wird erreicht durch ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Planen und Handeln, respektvollen Umgang, Teamarbeit und einen kooperativen Führungsstil. Mit unseren Aktivitäten und Projekten tragen wir zur Entwicklung der bayerischen Medienlandschaft bei und sind ein wichtiger Standortfaktor für die Medienstadt München.

Letzte Aktualisierung: So. 03. 08. 2014. 14:33 Uhr (IrSt)
Schaufenster
Offene Seminare
Praxiswissen kompakt am Freitag und Samstag:
Jahresprogramm Seminare 2017/18 (PDF)
Lehrgänge
Nächster Lehrgangsstart ist am 24. Juli 2017:
Online-Redakteur/in Crossmedia
Pressereferent/in Crossmedia
Der Einstieg in die 24. April gestarteten Kurse ist bis Ende Mai möglich!
Start 2. Modul: 24.7.2017
Crossmedia

Alle Starttermine 2017 auf einen Blick

Selbstverpflichtung zur Qualität in der Journalistenausbildung
Events
Am 2. Juni wird der Alternative Medienpreis verliehen

Zur Computerspielenacht lädt die HTWK Leipzig am 29.4. ein

Kalender für 2017

Fachtagung Journalistik: Reduktion von Komplexität, 16.-17.2.17

Münchner Nacht des Menschenrechtsfilms, 8.2.17

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, 10.12.2016

Die Journalistenakademie auf den Medientagen München, 25.-27.10.

64. Mediengespräch: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?, 19.10.2016

Preisverleihung zum Alternativen Medienpreis, 13.5.

63. Mediengespräch: Hoaxes, Fakes, Fälschungen, 4.5.

Wikipedia Foto-Workshop, 8.-10.4.2016

Das war die DGPuK-Jahrestagung, 30.3.2016

Fürs neue Jahr: Kalender 2016

62. Mediengespräch: Frauen in Medienberufen, 18.11.

61. Mediengespräch:
Social Media für Journalisten, 1.10.

Fotos vom Sommerfest: 15 Jahre Journalistenakademie

Alternativer Medienpreis: Preisverleihung, 22.5.

60. Mediengespräch:
Zukunft des Journalismus, 1.4.

Fachkonferenz Journalistenausbildung, 3.3.

Lange Nacht des Menschenrechts-Films, 28.1.2015

Erinnerung an jüdisches Leben in Neuhausen:
Weiße Koffer

100 Jahre Maxim-Kino

Abschlussprojekt Online-Publishing: www.pressearbeit-praktisch.de

Eine Eins für die Journalistenakademie