Seitenanfang
 
www.journalistenakademie.de Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG · Arnulfstraße 111-113 · 80634 München · Tel. (089) 167 51 06
| Mail an info@journalistenakademie.de | TOEFL | Blog | RSS | Link zur Twitter-Seite von Dr. Gabriele Hooffacker | Link zur Facebook-Seite der Journalistenakademie | Link zur Google plus-Seite der Journalistenakademie | Link zum Soundcloud-Channel der Journalistenakademie | Link zum Youtube-Kanal der Journalistenakademie | Buch bestellen | Seminar buchen
Sie sind hier: HomeJournalistenakademiePresseinformationenPM 2006 Deutscher Menschenrechts-Filmpreis
Ajeleth-Login Account Passwort

Pressemitteilung

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis wird in Nürnberg verliehen

In der Nürnberger Meistersingerhalle wird am 6. Dezember 2008 der ∙Deutsche Menschenrechts-Filmpreisφ verliehen. Der Wettbewerb, so Klaus Ploth von der Evangelischen Medienzentrale, will Amateure ermutigen und Journalistinnen und Journalisten bestärken, ihren Bildungsauftrag und ihre Kontrollfunktion wahrzunehmen.

Rückblick: Bericht von der Preisverleihung am 9. Dezember 2006

2. Preis: Mitten in den Ferien im Libanon bricht der Krieg aus.

2. Preis: Mitten in den Ferien im Libanon bricht der Krieg aus.

Den ersten Preis in der Kategorie Amateurfilm gewann mit dem Musikvideo „Akhona” Michael Spengler aus Münster. Sein Video erzählt die Geschichte eines mit AIDS infizierten Kindes aus den Townships von Südafrika als HipHop. Mit ihren Handys filmten zwei Mädchen aus Wuppertal den Kriegsbeginn im Libanon – sie waren im Juli dorthin gereist, um ihre Verwandten zu besuchen. Das Musikvideo „MenschenRecht” der Lichtenberger Boys aus Berlingewann den dritten Preis.

Getauschte Blicke - Theaterleben in Kabul

Getauschte Blicke - Theaterleben in Kabul

„Tod in der Zelle – Warum starb Oury Jalloh?” ist der Titel des preisgekrönten Films in der Profi-Sparte. Marcel Kolvenbach und Pagonis Pagonakis drehten die Dokumentation über den Asylbewerber, der in Dessau im Polizeigewahrsam starb, für den WDR. Den zweiten Preis erzielte „Getauschte Blicke – Theaterleben in Kabul” von Jutta von Stieglitz-Yousufy, eine Dokumentation über Künstler in Kabul, die trotz aller Widrigkeiten ihr Theater wieder in Betrieb nehmen. Mit „SchussWechsel – Fotografen in einem zerrissenen Land” über Kriegsfotografie in Jerusalem gewannen Sacha Mirzoeff und Bettina Borgfeld den dritten Preis.

Bannfy Castle

Bannfy Castle

Den erstmals verliehenen Sonderpreis in der Kategorie Filmhochschule errang „Bánffy Castle” von Tobias Müller, Student an der Filmakademie Baden-Württemberg. Der Dokumentarfilm zeigt, wie in einem zerfallenden Schloss in Transsilvanien 220 psychisch kranke Patienten in elendsten Verhältnissen leben, und was sie am Leben hält.

Mit 192 Einreichungen, darunter 92 Profiproduktionen, 48 Amateurproduktionen und 52 Produktionen von Filmhochschulen verzeichnen die Veranstalter einen neuen Teilnahmerekord. Der ∙Deutsche Menschenrechts-Filmpreisφ wird seit 1998 alle zwei Jahre Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte verliehen. Nürnberger Medienakademie und Journalistenakademie zählen mit 15 weiteren Institutionen seit der Gründung 1998 zu den Veranstaltern des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises.

Kontakt: Peter Lokk, Nürnberger Medienakademie e. V. / Journalistenakademie, Postfach 190418, 80604 München, Tel. (089) 167 51 06, Fax (089) 13 14 06, info@journalistenakademie.de, www.journalistenakademie.de

Letzte Aktualisierung: Fr. 21. 11. 2008. 11:18 Uhr (GaHo)
Schaufenster
Offene Seminare
Praxiswissen kompakt am Freitag und Samstag:
Jahresprogramm Seminare 2017/18 (PDF)
Lehrgänge
Nächster Lehrgangsstart ist am 24. Juli 2017:
Online-Redakteur/in Crossmedia
Pressereferent/in Crossmedia
Der Einstieg in die 24. April gestarteten Kurse ist bis Mitte Mai möglich!
Start 2. Modul: 24.7.2017
Crossmedia

Alle Starttermine 2017 auf einen Blick

Selbstverpflichtung zur Qualität in der Journalistenausbildung
Events
Am 2. Juni wird der Alternative Medienpreis verliehen

Zur Computerspielenacht lädt die HTWK Leipzig am 29.4. ein

Kalender für 2017

Fachtagung Journalistik: Reduktion von Komplexität, 16.-17.2.17

Münchner Nacht des Menschenrechtsfilms, 8.2.17

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, 10.12.2016

Die Journalistenakademie auf den Medientagen München, 25.-27.10.

64. Mediengespräch: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?, 19.10.2016

Preisverleihung zum Alternativen Medienpreis, 13.5.

63. Mediengespräch: Hoaxes, Fakes, Fälschungen, 4.5.

Wikipedia Foto-Workshop, 8.-10.4.2016

Das war die DGPuK-Jahrestagung, 30.3.2016

Fürs neue Jahr: Kalender 2016

62. Mediengespräch: Frauen in Medienberufen, 18.11.

61. Mediengespräch:
Social Media für Journalisten, 1.10.

Fotos vom Sommerfest: 15 Jahre Journalistenakademie

Alternativer Medienpreis: Preisverleihung, 22.5.

60. Mediengespräch:
Zukunft des Journalismus, 1.4.

Fachkonferenz Journalistenausbildung, 3.3.

Lange Nacht des Menschenrechts-Films, 28.1.2015

Erinnerung an jüdisches Leben in Neuhausen:
Weiße Koffer

100 Jahre Maxim-Kino

Abschlussprojekt Online-Publishing: www.pressearbeit-praktisch.de

Eine Eins für die Journalistenakademie