Seitenanfang
 
www.journalistenakademie.de Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG · Arnulfstraße 111-113 · 80634 München · Tel. (089) 167 51 06
| Mail an info@journalistenakademie.de | TOEFL | Blog | RSS | Link zur Twitter-Seite von Dr. Gabriele Hooffacker | Link zur Facebook-Seite der Journalistenakademie | Link zur Google plus-Seite der Journalistenakademie | Link zum Soundcloud-Channel der Journalistenakademie | Link zum Youtube-Kanal der Journalistenakademie | Buch bestellen | Seminar buchen
Sie sind hier: HomeJournalistenakademieDozierendeIrene Stuiber
Ajeleth-Login Account Passwort

Details zu Irene Stuiber

Irene Stuiber M. A., geb. 1963, ist Journalistin und Historikerin. Ihre Schwerpunkte sind Online-Journalismus, die redaktionelle Konzeption von Print- und Onlinemedien, Kommunikationskonzepte für Kommunen und Verbände sowie Medien- und Zeitgeschichte.

E-Mail: irenestuiber@web.de.

Veröffentlichungen

Kommunale Kommunikation. (zusammen mit Gisela Goblirsch, in Bearbeitung)

Die Gemeinde Prien im Nationalsozialismus. Im Druck, erscheint 2014.

Die Gemeinde Prien in der Weimarer Republik. Im Druck, erscheint 2014.

KZ-Gedenkstätte, Politik und Pädagogik in einer westdeutschen Stadt. In: Wolf Ritscher: Bildungsarbeit an den Orten nationalsozialistischen Terrors: »Erziehung nach, in und über Auschwitz hinaus«. 2013, S. 196ff.

Online-Journalismus als journalistische Basisqualifikation. In: Journalismus lehren. 10 Jahre Journalistenakademie. München 2010, S. 67-66.

Laudatio Transit, Alternativer Medienpreis 2007. In: Bürgermedien, Neue Medien, Medienalternativen. 10 Jahre Alternativer Medienpreis, München 2009, S. 143-145.

Zwischen allen Stühlen: Elisabeth Braun (1887-1941). In: fromm, politisch, unbequem. Evangelische Frauen des 20. Jahrhunderts in Bayern. Hg. zusammen mit Sigrid Schneider-Grube und Andrea K. Thurmwald. Bad Windsheim, 2008, S. 28-39.

fromm, politisch, unbequem. Evangelische Frauen des 20. Jahrhunderts in Bayern. Hg. zusammen mit Sigrid Schneider-Grube und Andrea K. Thurmwald. Bad Windsheim, 2008.

Der weite Weg ins Internet. Ein Diskussionsbeitrag zu Gewerkschaften und ihrem Kommunikationsverhalten. In: Wem gehört das Internet. Dokumentation zum Kongress '20 Jahre Vernetzung', München 2007, S. 79-82.

Hinrichtung in München-Stadelheim. Spuren von Widerstand und Verfolgung auf dem Münchner Friedhof am Perlacher Forst. Mit einer Einleitung von Jürgen Zarusky. 2004. Monographie.
http://www.ns-dokumentationszentrum-muenchen.de

Ausbildung von Online-Journalisten: Journalismus, Technik, soziale Kompetzen. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 1 (2002), S. 115-124
(zusammen mit Gabriele Hooffacker). 2002. Aufsatz

Politik und Journalismus. Neuorientierung in Deutschland 1945-1949. In: Fritz Eberhard, Rückblick auf Biographie und Werk. Hg. von Bernd Sösemann, S. 202-212. 2001. Aufsatz

Die Initiatoren und Initiatorinnen von German Educational Reconstruction. In: Exil 1 (1998), S. 48-60. Aufsatz

Lexikonartikel zu folgenden Themen: Arbeiterwiderstand, Attentate auf Hitler, Kreisauer Kreis 20. Juli 1944. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus. Hg. von Wolfgang Benz, Hermann Graml und Hermann Weiß. Stuttgart 1998.

Neuanfang in Deutschland. Fritz Eberhard in Stuttgart 1945-1946. In: Rückkehr und Aufbau nach 1945. Deutsche Remigranten im öffentlichen Leben Nachkriegsdeutschlands, hg. von Claus-Dieter Krohn und Patrik von zur Mühlen, S. 189-303. 1997 Aufsatz

Widerstand als 'Hochverrat'. Microfiche-Edition und Erschließungsband. Die Verfahren gegen deutsche Reichsangehörige vor dem Reichsgericht, dem Volksgerichtshof und dem Reichskriegsgericht.
Aktionedition, 1994, 1995, 1998 Mitarbeit

Was kostet das Leben? Arbeiterhaushalte in München vor dem Ersten Weltkrieg.
Magisterarbeit, 1993 Typoskript

Letzte Aktualisierung: So. 03. 08. 2014. 14:58 Uhr (IrSt)
Schaufenster
Offene Seminare
Praxiswissen kompakt am Freitag und Samstag:
Jahresprogramm Seminare 2017/18 (PDF)
Lehrgänge
Nächster Lehrgangsstart ist am 24. Juli 2017:
Online-Redakteur/in Crossmedia
Pressereferent/in Crossmedia
Der Einstieg in die 24. April gestarteten Kurse ist bis Ende Mai möglich!
Start 2. Modul: 24.7.2017
Crossmedia

Alle Starttermine 2017 auf einen Blick

Selbstverpflichtung zur Qualität in der Journalistenausbildung
Events
Am 2. Juni wird der Alternative Medienpreis verliehen

Zur Computerspielenacht lädt die HTWK Leipzig am 29.4. ein

Kalender für 2017

Fachtagung Journalistik: Reduktion von Komplexität, 16.-17.2.17

Münchner Nacht des Menschenrechtsfilms, 8.2.17

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, 10.12.2016

Die Journalistenakademie auf den Medientagen München, 25.-27.10.

64. Mediengespräch: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?, 19.10.2016

Preisverleihung zum Alternativen Medienpreis, 13.5.

63. Mediengespräch: Hoaxes, Fakes, Fälschungen, 4.5.

Wikipedia Foto-Workshop, 8.-10.4.2016

Das war die DGPuK-Jahrestagung, 30.3.2016

Fürs neue Jahr: Kalender 2016

62. Mediengespräch: Frauen in Medienberufen, 18.11.

61. Mediengespräch:
Social Media für Journalisten, 1.10.

Fotos vom Sommerfest: 15 Jahre Journalistenakademie

Alternativer Medienpreis: Preisverleihung, 22.5.

60. Mediengespräch:
Zukunft des Journalismus, 1.4.

Fachkonferenz Journalistenausbildung, 3.3.

Lange Nacht des Menschenrechts-Films, 28.1.2015

Erinnerung an jüdisches Leben in Neuhausen:
Weiße Koffer

100 Jahre Maxim-Kino

Abschlussprojekt Online-Publishing: www.pressearbeit-praktisch.de

Eine Eins für die Journalistenakademie