Seitenanfang
 
www.journalistenakademie.de Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG · Arnulfstraße 111-113 · 80634 München · Tel. (089) 167 51 06
| Mail an info@journalistenakademie.de | TOEFL | Blog | RSS | Link zur Twitter-Seite von Dr. Gabriele Hooffacker | Link zur Facebook-Seite der Journalistenakademie | Link zur Google plus-Seite der Journalistenakademie | Link zum Soundcloud-Channel der Journalistenakademie | Link zum Youtube-Kanal der Journalistenakademie | Buch bestellen | Seminar buchen
Sie sind hier: HomeJournalistenakademiePresseinformationenPM 2008: Wem gehört das Internet? - Programm
Ajeleth-Login Account Passwort

Pressemitteilung

Wem gehört das Internet?

20 Jahre Vernetzung
16. und 17. November, DGB-Haus München, Schwanthalerstr. 64

Wem gehört das Internet: Google? Wolfgang Schäuble? Der Deutschen Telekom? Bedeuten Web 2.0 und „Social Software”, dass die User zwar mitmachen und konsumieren dürfen, das Geld aber andere verdienen? Die Pioniere, die vor 20 Jahren die Entwicklung des Internets vorantrieben, fordern jetzt ein, die partizipativen Möglichkeiten des Internet umzusetzen. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums des CL-Netzes fordern sie eine „Wissens-Allmende” (Rena Tangens), warnen vor rechtsextremen Online-Aktivitäten (Peter Kratz) und sehen Datenschutz als modernen Verbraucherschutz an (padeluun vom „Big Brother Award”). Sie geben Tipps zur Anonymisierung online und zum Umgang mit Suchmaschinen.

Den Freitag Abend, 16. November, eröffnet um 19 Uhr im DGB-Haus Sebastian von Bomhard (SpaceNet AG, Denic). Es folgt eine Podiumsdiskussion zu „Wem gehört das Internet?” (Moderation: Gabriele Hooffacker). Am Freitag ist der Eintritt frei.
In vier Panels geht es am Samstag ab 10 Uhr um „Politik & Gesellschaft”, „Journalismus & Kommunikationswissenschaft”, „Gesellschaft und Globalisierung” sowie um „Technik & Geschichte”. Zu den Referenten zählen padeluun („Big Brother Award”), Rena Tangens (Wissensallmende), Kerstin Pschibl („Women 2.0”), Mathias Schindler (Wikipedia Deutschland), Wolfgang Schindler („Pfarrer und PC”), Bernd Mann (dju/ver.di) und viele mehr. Der Eintritt für Samstag ins DGB-Haus kostet 25 Euro inklusive Mittagsimbiss.

Das Programm des Kongresses findet sich auf www.wem-gehoert-das-internet.de.

Letzte Aktualisierung: Mi. 12. 03. 2008. 12:07 Uhr (ThSt)
Schaufenster
Offene Seminare
Jeweils Freitag/Samstag:
Jahresprogramm Seminare 2017 (PDF)
Events
Bis 31. März beim Alternativen Medienpreis bewerben

Kalender für 2017

Fachtagung Journalistik: Reduktion von Komplexität, 16.-17.2.17

Münchner Nacht des Menschenrechtsfilms, 8.2.17

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis, 10.12.2016

Die Journalistenakademie auf den Medientagen München, 25.-27.10.

64. Mediengespräch: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?, 19.10.2016

Preisverleihung zum Alternativen Medienpreis, 13.5.

63. Mediengespräch: Hoaxes, Fakes, Fälschungen, 4.5.

Wikipedia Foto-Workshop, 8.-10.4.2016

Das war die DGPuK-Jahrestagung, 30.3.2016

Fürs neue Jahr: Kalender 2016

62. Mediengespräch: Frauen in Medienberufen, 18.11.

61. Mediengespräch:
Social Media für Journalisten, 1.10.

Fotos vom Sommerfest: 15 Jahre Journalistenakademie

Alternativer Medienpreis: Preisverleihung, 22.5.

60. Mediengespräch:
Zukunft des Journalismus, 1.4.

Fachkonferenz Journalistenausbildung, 3.3.

Lange Nacht des Menschenrechts-Films, 28.1.2015

Erinnerung an jüdisches Leben in Neuhausen:
Weiße Koffer

100 Jahre Maxim-Kino

Abschlussprojekt Online-Publishing: www.pressearbeit-praktisch.de

Eine Eins für die Journalistenakademie